Impressionen

Unsere bevorzugten Farben sind Rosétöne, dazu weiß und alle Variationen von blau bis lila.

Aber ab und zu bin ich im Herbst auch einem kräftigen Gelb nicht abgeneigt.

Meine größte Aufmerksamkeit gilt im Garten dem Rittersporn, da Blautöne ansonten eher seltener vorkommen. Hier erneuere und erweitere ich das Sortiment ständig.

In Kombination mit Pfingstrosen in weißen und roséfarbenen Tönen ein unwiderstehlicher Anblick.

 

Dieses Jahr ,2021, war es im April und Mai wieder kühler und nasser. Die Obstgehölzblüte haben wir mit vielen Kälteschutzvliesen hinter uns gebracht, ein junger Pfirsichbaum hat, genauso wie ein Pfefferbaum ,vorsichtshalber im Gewächshaus überwintert.

5 Pfirisiche und eine Handvoll Pfefferkörner sind mir dadurch auf jeden Fall sicher.

Jetzt, Ende Mai, explodiert der Garten förmlich. Alle Pflanzen haben ein beachtliches Blattwachstum vorgelegt und starten jetzt in ihre Blühphase. Besonders üppig sind meine Pfingstrosen und mein Rittersporn.

Aber auch die Rosen stehen schon in den Startlöchern.

Die Erdbeeren stehen in voller Blüte.

Die Rasenerneuerung mit mediterranem trockenheitverträglichem Saatgut ist ein voller Erfolg: ein dichter sattgrüner weicher Gartenteppich, der sehr gut über den Winter gekommen ist.

 

 

Jedes Jahr erwarte ich mit Vorfreude die Blüte der Strauchfingstrosen, ein Überraschungs-Samenpaket, die ich ausgesät habe und die sich nun in verschiedenen Farbtönen zwischen weißlich und hell- bis dunkelrosa, gefült oder ungefüllt, zeigen.