Lavendel

 

Lavendel mehrjährig

Farben:    dunkelviolett, lila, rosa, weiß

Standort:  Sonne

Pflege:       Im Frühjahr etwa ein Drittel bis maximal zwei Drittel der  Pflanze zurückschneiden                   

                   Junge Pflanzen werden im allgemeinen stärker geschnitten als ältere, in etwa bis zur Hälfte, damit sie kompakt bleiben.

                   Ältere Lavendelsträucher, die schon holzige, stärkere Stängel ausgebildet haben, sollten nur etwa 10 cm geschnitten werden.         
                   Wurde der  Lavendel über einen Zeitraum von etwa 2-3 Jahren nicht geschnitten, empfiehlt es sich, die dann notwendige Verjüngung über mehrere                              Jahre in kleineren Schritten zu versuchen. Allerdings riskiert man bei älteren und nicht beschnittenen Pflanzen, dass sie durch diesen Versuch Schaden   

                   nehmen.

 

 

                   Im Sommer, bei der Blütenernte, schneidet man in der Regel etwa 10 cm unterhalb der Blüte ab, maximal bis zur Hälfte

                   Im Herbst empfiehlt sich kein Schnitt, außer in sehr warmen Regionen

 

Die von mir bevorzugte Sorte Angustifolia bleibt im Wuchs etwas kompakter als andere Sorten und eignet sich daher gut zur Umrandung von Beeten.

Da Lavendel zudem Läuse vertreibt, setze ich ihn bevorzugt als Umrandung, z.B. bei meinem Rosenbeet.

Da sich Lavendel sehr leicht aussäen lässt, züchte ich mir in Abständen Pflanzen nach und ersetze überalterte, die ich nicht so schnell in die gewünscht Form bringen kann.

Aussaat: Mitte März

               nicht mit Erde bedecken-Lichtkeimer!, feucht halten

              zur Überwinterung Jungpflanzen bevorzugt ins Gewächshaus stellen! Ältere Pflanzen sind winterhärter.

 

 

 

Kommentare: 0