Kartoffeln

 

Vorkeimen           Anfang- Mitte März, luftig , sie benötigen Wärme und Licht dafür        

Setzen                  ab 1. Mai

Tiefe                     so tief wie dick, 3 Keime sollten nach oben zeigen

Reihenabstand   60 - 70 cm

in der Reihe        30 cm

Vorbereitung       gut gelockerter gedüngter Boden

                             Ich grabe für die Kartoffeln Rillen von ca 30 cm Tiefe vor   

Pflege                   Wenn das Kartoffelkraut 15 bis 20 cm hoch ist, häufele ich die Pflanzen an, das steigert den Ertrag.

                             Ab Blüte gut gießen, evtl. Kartoffelkäfer absammeln

 

Frühkartoffeln können bei noch grünem Laub Mitte bis Ende Juli geerntet werden,

Spätkartoffeln erntet man bei abgestorbenem Laub. Ich lasse sie möglichst bis zum Verbrauch in der Erde, weil sie dort am besten aufgehoben sind.

Man sollte sich genau überlegen, wie groß das Beet wirklich sein muss, weil man später größere Mengen auch verwenden oder einlagern müsste.

 

Kartoffeln im Eimer

Anstatt ein Beet vorzubereiten, oder auch aus Platzgründen, kultiviere ich auch hier gerne im 10-l-Pflanzeimer.

Es gelten die gleichen Bedingungen. Der Eimer wird im unteren Drittel mit Häcksel und Kompost gefüllt, dann die Kartoffel so tief wie dick hineingelegt und bei Erscheinen des Laubes nach und nach bis oben angehäufelt.

 

Saatkartoffeln

Ende Februar kann man Saatkartoffeln kaufen, sie sind unbehandelt, gesund, sortenrein, ertragreich.

Man bekommt sie aber nur in größeren Mengen und hat dann nur eine Sorte.

Man kann aber auch ganz normale Kartoffeln aus dem Handel verwenden, für jeden Eimer wähle ich eine andere Sorte.

Sie sind evtl. nicht ganz so ertragreich , aber ich bin ehrlich gesagt immer wieder überrascht, wie viele Kartoffeln ich aus einem Eimer ernte.      Meist reicht der Inhalt für 3 Mahlzeiten und einkellern möchte ich nicht.